Trillian, Adium & Co.: Welche Multi-Messenger gibt es?

Trillian, Adium & Co.: Welche Multi-Messenger gibt es?

Multi-Messenger in der Übersicht: Welche gibt es und welche Dienste decken sie ab?

Chatten, skypen, whatsappen: Nachrichten mit Freunden, Kollegen oder Kunden auszutauschen gehört mittlerweile zu unserem digitalen Alltag. Kaum einer verwendet aber nur einen Chat-Dienst für seine persönliche Online-Kommunikation. Wir müssen mehrere Kanäle nutzen, um wirklich jeden unserer Kontakte erreichen zu können. Gut, dass es Multi-Messenger gibt, die die Kommunikation über mehrere Chat-Plattformen erleichtern. Welche es gibt zeigen wir euch in unserer Multi-Messenger-Übersicht.

IRC, Webchat & Instant Messaging

Mit Mama simsen, mit Keule whatsappen, mit der BFF auf Facebook schreiben, mit dem Kollegen mailen – und für jeden Dienst gibt es einen eigenen Client bzw. eine App, über die wir Nachrichten und Informationen hin und her schicken. Chat ist aber nicht gleich Chat und Nachricht nicht gleich Nachricht. Grundsätzlich kann man drei Chat-Typen voneinander unterscheiden:

  • IRC – Internet Relay Chat: Der IRC wurde bereits in den 1980er Jahren entwickelt. IRCs benötigen spezielle Server, auf denen die IRC-Software installiert ist. Zudem benötigt jeder User eine spezielle Client-Software, die entweder über den Desktop oder den Browser gestartet werden kann. Gesteuert wird dieser Chat über bestimmte IRC-Befehle, mit denen man z.B. eine Liste aller Chat-Rooms oder nähere Infos zu einem User anzeigen lassen kann.
  • Webchat: Webchats benötigen keine zusätzliche Software, sondern funktionieren direkt im Browser, auf einer Website, die einen Chat für ihre Besucher anbietet. Häufigster Anwendungsfall ist der Support-Chat, bei dem der Besucher der Website direkt mit einem Mitarbeiter des Unternehmens in Kontakt treten kann.
  • Instant Messaging: Beim Instant Messaging benötigt jeder User eine Software bzw. einen Client, um mit anderen Nutzern chatten zu können. ICQ ist einer der bekanntesten und ältesten Vertreter dieses Typs.

Der IRC-Chat ist mittlerweile fast ausgestorben und wird oftmals nur noch in geschlossenen Communities verwendet. Die Grenzen zwischen Webchats und Instant-Messaging-Diensten sind heutzutage fließend. Google Hangouts beispielsweise können sowohl als Instant Messenger mit entsprechendem Client für Mac, Windows oder Chrome verwendet werden, als auch als Webchat über die Website der Hangouts.

Multi-Messenger-Übersicht

Zum Glück gibt es Multi-Messenger! Diese Programme bündeln mehrere Chat-Dienste in einer Software und helfen so, den Überblick zu behalten zwischen Webchat, IRC und Instant-Messenger. Doch auch in diesem Segment gibt es eine Vielzahl an Programmen. Wir stellen die wichtigsten vor…

Trillian, Adium, Franz & Co.

NameBetriebssystemProtokolle/IMKostenDownload
FranzWindows, Linux, OSXSlack, Google Hangouts, Facebook Messenger, WhatsApp, Skype, Steam Chat, Gmail, WeChat, uvm.kostenlosFranz herunterladen
TrillianWindows, OSX, Linux, iOS, Android, BrowserGoogle Talk, Facebook Messenger, AIM, ICQW, Yahoo!, uvm.kostenlose Free-Version (Kosten Pro: 20 $/Jahr)Trillian herunterladen
AdiumOSXAIM, XMPP, ICQ, IRC, uvm.kostenlosAdium herunterladen
PidginWindows, Linux, OSXAIM, Google Talk, IRC, MSN, XMPP, ICQ, Yahoo!, uvm.kostenlosPidgin herunterladen
Miranda NGWindowsAIM, IRC, Skype, Steam Chat, XMPP, Facebook, WhatsApp, Google Talk, uvm.kostenlosMiranda NG herunterladen
harvester MessengerWindows, Windows MobileWhatsApp, Facebook Messenger, Twitter, Google Hangouts, WeChat, uvm.0,99 €harvester herunterladen

Protokoll-basierte vs. account-basierte Multi-Messenger

Trillian, Adium & Co.: Welche Multi-Messenger gibt es?
Die beliebtesten Multi-Messenger: Pidgin, Franz, Trillian und Adium.

Insgesamt geht der Trend bei Chat-Diensten weg von Systemen, die auf offenen Netzwerkprotokollen wie XMPP (Facebook), IRC, Google Talk (nicht offen) oder AIM/ICQ (AOL) basieren. Statt dessen ersetzen Instant Messaging Anbieter die protokollbasierten Chats mit beliebigen Clients durch eigene, account-basierte Messenger-Apps oder Webchats (z.B. Google Hangouts und Facebook Messenger). Die entsprechenden Protokolle werden dann von den Großen der Branche wie Google (Google Talk) oder Facebook (XMPP) natürlich nicht mehr benötigt, um das Chatten zwischen ihren Usern zu ermöglichen. Das erledigt alles die zugehörige App.

Entsprechende Nachteile haben in Zukunft wohl Multi-Messenger wie Trillian oder Adium, die auf den offenen Netzwerkprotokollen aufbauen. Wenn ein Chat-Dienst nicht mehr über das entsprechende Protokoll läuft, wird der Dienst schlichtweg nicht mehr mit diesen Multi-Messengern funktionieren

Vorteil: Franz!

Trillian, Adium & Co.: Welche Multi-Messenger gibt es?
Der Vorteil von Franz: Er benötigt keine Netzwerkprotokolle!

Wer einen zukunftssicheren Multi-Messenger sucht, der sollte also besser auf eine Software setzen, die auch mit account-basierten Instant-Messaging-Diensten kompatibel ist. Eine solche Lösung bietet der österreichische Multi-Messenger Franz.

Die App stellt im Prinzip nur die Webchat-Oberflächen von Diensten wie Google Hangouts oder Slack im eigene Desktop-Client dar, ist aber aufgrund dieser Tatsache mit sehr vielen Chat-Services kompatibel und beherrscht sogar Gmail. Unsere klare Nutzungsempfehlung!