Cooler Schreibtisch, Kollege! USB Kühlschrank im Test

Cooler Schreibtisch, Kollege! USB Kühlschrank im Test

Die letzte Hitzewelle des Jahres ist zwar gerade vorbei, aber auch eine gut geölte Heizung im Büro ist Gift für coole Drinks! Deswegen heute aus der Kategorie „Braucht-kein-Mensch-ist-aber-trotzdem-cool“ bei uns im Test: Ein kleiner USB Kühlschrank für deinen Schreibtisch, der deinen Club Mate oder deinen Grünkohl-Kartoffel-Mettwurst-Smoothie schön kühl und frisch hält! Kann das funktionieren?

USB Kühlschrank im Test

Wir testen weiter fleißig Büro Gadgets für euch! Nach dem wir einen USB Tassenwärmer auf Herz und Nieren geprüft haben, ist heute ein USB Kühlschrank dran! Der Sidiou Group USB KühlschrankCooler Schreibtisch, Kollege! USB Kühlschrank im Test verspricht auf 8° Celsius gekühlte Getränke am Arbeitsplatz ohne Umweg in die Büroküche, direkt vom Schreibtisch.

Laut Herstellerangaben kann das Gadget an jeden USB-Anschluss angeschlossen und betrieben werden. Einzige Voraussetzung: 5V Spannung, was für keinen USB-Port ein Problem darstellen sollte. Platz zur Kühlung finden im Mini-Kühlschrank dann eine 0,33 L Flasche bzw. zwei 0,33 L Dosen. Der kleine Schreibtisch-Kühlschrank kostet rund 30 € und ist damit nicht mehr ganz billig für ein witziges Büro Gadget.

Im Lieferumfang: What you see is what you get!

Das coole (?) Gadget wird in einem sehr einfachen Karton ausgeliefert. Der Text auf der Verpackung ist dabei offensichtlich von einem ebenso ambitionierten wie talentfreien Übersetzer bearbeitet worden, der wohl dann auch folgerichtig kurz vor der Fertigstellung der Bedienungsanleitung entlassen wurde. Deswegen liegt dem Kühlschrank auch leider keinerlei Anleitung bei. Außer dem Kühlgerät inkl. ausreichend langem USB-Kabel rappelt da gar nichts im Karton. Für uns als Unboxing-Enthusiasten eine echte Enttäuschung!

Cooler Schreibtisch, Kollege! USB Kühlschrank im Test
Der USB Kühlschrank bietet Platz für eine 0,33 L Flasche.

Auch die Verarbeitung des USB Kühlschranks macht auf den ersten Blick keinen wirklich guten Eindruck. Der Kippschalter über den man das Gerät einschalten, bzw. zwei verschiedene Kühlstufen auswählen kann, rasselt und fühlt sich an, als könne man den USB Getränkekühler maximal 10 mal ein- oder ausschalten.

Unter dem Kühlschrank befinden sich kleine schwarze Plastiknoppen, die einen festen Stand ermöglichen sollen. Das zumindest tun sie auch – leider färben diese Füße aber eben auch sehr stark ab und hinterlassen schwarze Schwielen auf der Schreibtischoberfläche – ein ganz dicker Minuspunkt und leider eine Bestätigung des China-Billig-Plastik-Chemie-Klischees!

Einen kleinen Pluspunkt kann der Minikühlschrank jedoch bei der Verarbeitung der Tür einsammeln: Diese schließt zuverlässig magnetisch und scheint auch insgesamt besser verarbeitet zu sein als der Rest des Geräts.

Technik, die entgeistert!

Oberflächlich und augenscheinlich ist der USB Kühlschrank damit in unserem Test bisher glatt durchgefallen! Eine zweite Chance bekommt er aber natürlich bei der Technik: Wenn er wenigstens das tut, was er verspricht, könnte man den ersten Teil des Reviews unter „Geschmackssache“ verbuchen… Gesagt – vertan! Auch die Kühlleistung des (wenigstens noch witzigen) Büro Gadgets lässt zu wünschen übrig, wie wir sehr schnell herausgefunden haben…

Kühl? Leistung?

Schaltet man den USB Schreibtisch Kühlschrank ein, wird die Kühlplatte ziemlich direkt „kühl“ und hat damit zumindest im Wortsinne die Bezeichnung „Kühl-Platte“ verdient. Immerhin entwickelt der Kühlschrank dabei auch keine große Abwärme, macht sich jedoch durch die doch störend lauten Lüftergeräusche bemerkbar.

Wer jetzt denkt „Cool, wenn das Teil so laut arbeitet, dann wird es wohl auch ordentlich kühlen!“ liegt falsch. Wir haben die Kühlleistung mit einer Flasche Cola (Zimmertemperatur) getestet. Nach einer Stunde im Kühlschrank hatte die Flasche noch (gefühlt) exakt die gleiche Temperatur. Runterkühlen? Mit diesem Kühlschrank nicht möglich!

Auch in der Disziplin „Kühl-Halten“ kann das Gagdet keinen Boden gutmachen. Wir haben zwei Cola-Flaschen im richtigen Kühlschrank zwei Stunden runtergekühlt. Eine haben wir im Anschluss im USB Kühlschrank platziert, die andere daneben aufwärmen lassen. Das Ergebnis nach einer Stunde: Die Flasche im Mini-Kühlschrank hatte (gefühlt) eine leicht geringere Temperatur. Von 8° Celsius war auch sie aber weit entfernt.

Fazit: Nur unter Umständen zu empfehlen…

Wem eine kleine Verzögerung beim Aufwärmen seines Lieblingsdrinks am Arbeitsplatz ausreicht, kann sicher darüber nachdenken, ob er 30 € in den USB Kühlschrank von SiDiOUCooler Schreibtisch, Kollege! USB Kühlschrank im Test investiert. Auch wer so viel Geld für ein (wenigstens witziges und nerdiges) Geschenk ausgeben möchte, liegt hier unter Umständen richtig. In jedem Fall sollte aber niemand diesen Mini Kühlschrank wegen seiner Kühlleistung kaufen, denn das endet in einer Enttäuschung.

Um es auf den Punkt zu bringen: Kühlen tut der USB Kühlschrank nur draußen. Im Winter. Da tut´s aber auch jede zur Büro-Bar umfunktionierte Fensterbank. Im sommerlichen Büro ohne Klimaanlage ist der Kühlschrank sicher überfordert und erspart euch nicht den Gang in die Büroküche oder zum Büdchen für frische, eisgekühlte Drinks. Investiert die 30 € im Sommer also besser in einen Ventilator oder eine Runde Eis für die Kollegen. Wohl bekomm´s!

SiDiOU USB Kühlschrank - fast richtig cool!
Cooler Schreibtisch, Kollege! USB Kühlschrank im Test

Produkt: SiDiOU Group USB Kühlschrank

Beschreibung: Kleiner USB Kühlschrank für den Schreibtisch. Bietet Platz für eine 0,33 L Flasche oder zwei 0,33 Liter Dosen.

Preis: ca. 30 €

Jetzt kaufen!

  • Verpackung
  • Verarbeitung
  • Ausstattung
  • Usability
  • Technik
  • Nerd-Faktor
  • Style-Faktor
  • Preis-Leistung

Fazit

Die Ausstattung ist mager, die Verarbeitung durchwachsen und die Kühlleistung sehr gering. Eigentlich ein schlimmes Testergebnis für einen "Kühlschrank". Und so ist es bei diesem Büro Gadget wie bei vielen anderen: Sie eignen sich eher als witzige Geschenke und erfüllen die versprochene Funktion eher rudimentär.

3.0

Dieses Produkt haben wir uns selbst gekauft und völlig unabhängig vom Hersteller getestet. Wenn du genaueres über unsere Test-Richtlinien wissen willst, kannst du dich hier schlau machen.

Cooler Schreibtisch, Kollege! USB Kühlschrank im Test
Kindheit in den 80ern, Jugendzeit in den 90s, Studium Anfang des Jahrtausends. Politikwissenschaftler, Quereinsteiger in´s Online Marketing. Spätberufener Blogger. Für mich ist der 286er kein Longdrink, Milli Vanilli keine Eissorte und der Millennium-Bug kein Science-Fiction-Film. Ich liebe Apps, die die Produktivität im Büro steigern und Arbeitsprozesse vereinfachen. Auf diesem Blog lasse ich euch regelmäßig in meine Toolbox schauen 😉

Was sagst du dazu?